deutsch

Unser Horizont ist der Himmel

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Tourenbericht Urirotstock

Wie vereinbart treffen wir uns um neun Uhr am Bahnhof Flüelen. Wir sind: Unsere Gäste Sylvia und Andi sowie Marcel und ich, die Piloten. Das Wetter und die Prognose sind vielversprechend. Wir sind beide für den ganzen Tag zum Fliegen gebucht. Marcel will mit Sylvia die Fluggebiete im Urnerland erkunden. Andi und ich habe vor, den Urirotstock zu besteigen und mit dem Tandem-Gleitschirm ins Tal zurück zu fliegen.

Wir vier fahren zur Talstation der Seilbahn auf die Musenalp im Isentaler Kleintal. Die Seilbahn macht einen recht abenteuerlichen Eindruck, was Sylvia und Marcel bewegt, uns bis auf die Musenalp zu begleiten und ihren ersten Flug hier zu starten.

Nach der Seilbahnfahrt, die hielt was sie versprach, trennen wir uns. Andi und ich beginnen mit dem Aufstieg. Die Besatzung des anderen Tandem-Gleitschirms sucht sich einen hübschen Startplatz. Andi besteht darauf, den grossen und schwereren Rucksack zu tragen. Mir soll's recht sein. Der Aufstieg von 1500 Höhenmetern geht zügig voran. Wie geplant sind wir 4h später auf dem Gipfel. Mein Interesse gilt, oben angekommen, dem Wind. Wie erwartet leichter SW, ideal zum Starten.

Wir essen und trinken unseren Lunch und erfreuen uns der fantastischen Aussicht, mit Vorfreude auf unseren Flug.... kein beschwerlicher Abstieg steht uns bevor....oder doch....gegen alle Wetterprognosen beginnt sich um uns und unseren Berg Nebel zu bilden.....bald schauen wir von unserer Insel im Nebelmeer auf eine mehr oder weniger geschlossene Wolkendecke!!!!
Einzig über dem Grosstal kann ich noch ein Loch ausmachen. Ich bereite unseren Start vor... das Loch über St.Jakob schliesst sich... öffnet sich... schliesst sich... öffnet sich...... wir legen im steilen und gerölligen SW-Hang des Urirotstocks einen tiptopen Start hin. 2500 Höhenmeter zum Verfliegen..... juhuuu..... Wir finden das Loch in den Wolken und verabschieden uns von der Sonne.
Unser Flug führt uns über Isental hinaus ins Urner Haupttal, über den Urnersee Richtung Flüelen. Nach 40 Minuten Gleitflug erreichen wir den Landeplatz in Flüelen. Sylvia und Marcel erwarten uns mit Champagner.

Was für ein Ausflug! Wahrlich ein Bergerlebnis der dritten Dimension.
 
P1010343.jpgP1010349.jpgP1010354.jpg

Sie möchten mit uns fliegen
oder weitere Informationen:
Fon: +41 79 357 9556

Copyright © 2014 Xair CH-Arth - All Rights Reserved. | Impressum / AGB's | Webdesign by: huwyler